Der
Verein

 

Mitglieder- und Helfer-Treffen

Unser Leitbild, was uns bewegt!

Das vielfältige kulturelle Leben wird in Worms in wesentlichen Bereichen von ehrenamtlich Engagierten getragen. So zeigt u. a. die Kulturnacht in jedem Jahr wieder, welche Potentiale auf diesem Gebiet in unserer Stadt vorhanden sind. Schon in der Gründungsphase dieses Ereignisses, an der auch unser Verein beteiligt war, wurde deutlich, wie stark der Wunsch aus dem bürgerschaftlichen Bereich war, eine solche Gelegenheit zur Entfaltung von Ideen und zur Bereicherung des kulturellen Angebotes der Stadt zu schaffen.

Von einer entsprechenden Motivation sind auch wir getragen: Mit Freude, sich gemeinsam für Anliegen zu engagieren, die Sinn machen und der Allgemeinheit etwas geben.

Wir wollen dabei Dienstleister sein und möchten als Motor und Ideengeber einen Beitrag leisten.

Als Dienstleiter helfen wir und vermitteln zwischen Angebot und Nachfrage. Unsere Tätigkeitsangebote sind auf der Seite unter dem Punkt Einsatzorte beschrieben.

Als Ideengeber wollen wir nachspüren, wo (bisher nicht erkannter) Bedarf vorhanden ist, der ausgefüllt werden kann.

Aus diesem Ansatz heraus sind unsere „Tiergartenbotschafter“ entstanden und in diesem Geist entwickeln diese sich auch immer weiter.

Haben Sie/hast Du Anregungen, wo im kulturellen Bereich der Stadt Bedarf und oder Lücken vorhanden sind, die mit ehrenamtlicher Hilfe verbessert oder ausgefüllt werden könnten?

Über Ihre/Deine Antwort freuen wir uns sehr! Siehe bitte auch unser Angebot „Werkstatt Ehrenamt“.

Der Verein:
"Ehrenamt für Worms e.V."

Vereinsgeschichte: Wer sind wir?

Der Verein „Ehrenamt für Worms e.V.“ wurde am 15. September 1998 gegründet. In den Räumen der Stadtbibliothek war dazu eine kleine Schar Kulturbegeisterter zusammen gekommen und die Stadtbibliothek wurde dann auch zum ersten Schwerpunkt der Arbeit des Vereins. Eine kleine Pressenotiz von damals zeigt dies (s. Abb.).

Inzwischen hat unser Verein ein breites Tätigkeitsfeld in verschiedenen kulturellen Bereichen der Stadt.

Die Gründungsidee, ehrenamtliche Hilfe und Förderung speziell für den Kulturbereich zu organisieren, kam aus Darmstadt, wo ein entsprechender Verein bereits 5 Jahre vorher aus der Taufe gehoben wurde. Unser Verein hat in seiner Satzung folgende zwei Wege für seine Arbeit beschrieben:

Erstens vermitteln wir ehrenamtliche Helfer für entsprechende Tätigkeiten in Kulturinstituten, bei kulturellen Veranstaltungen u.Ä., wir sind also "Vermittler" und führen "Angebot und Nachfrage" zusammen.

weitens möchten wir dazu beitragen, kulturelle Arbeit in der Stadt generell zu fördern. Dies geschieht derzeit mit folgenden Initiativen:
So wurde 2012 die Idee der Tiergartenbotschafter umgesetzt und ist eine Erfolgsgeschichte geworden.
Museumspädagogische Projekte werden turnusmäßig entwickelt und deren Umsetzung durch Mittelbeschaffung möglich gemacht.

Wir werben aktiv für das Ehrenamt im Kulturbereich und darüber hinaus.

Die wichtigsten Beispiele:

Der Verein:
"Ehrenamt für Worms e.V."

2001

im "Internationalen Jahr der Freiwilligen", wurde in der Stadtbibliothek die Ausstellung "Ehrenamt und Kultur" ausgerichtet.

2018

organisierten wir zum Rheinland-Pfalz-Tag ein Info-Zelt mit dem Motto
"Ehrenamt schafft Kultur in Worms",
an dem sich sechs bedeutende Kulturvereine beteiligten.

Die Logos der beteiligten Vereine

2019

wurde zusammen mit Mitgliedern der „Szene9“ ein Imagefilm produziert, mit dem für die gesamte Ehrenamtslandschaft in Worms geworben wird. Das Projekt ist vom Förderprogramm des Bundes "Demokratie leben" unterstützt worden und ist jetzt unter #WemEhreGebührt abrufbar.

Derzeit wird dieser Imagefilm erweitert und soll im Kinovorprogramm und im OK Kanal Worms präsentiert werden.


Ein wichtiger Tag in der Geschichte des Vereins fand im September 2017 statt. Der Verein öffnete seine eigene Geschäftsstelle in Worms, in der Seminariumsgasse 4-6. Unsere postalische Anschrift hat damit sich nicht geändert.
 
Foto: Rudolph Uhrig
Der Vorstand freut sich über den Stadtplan in der Geschäftsstelle mit den markierten Einsatz- und Kontaktorten.

Wie finanzieren wir unsere Vereinsaktivitäten?

Die aktiven Mitglieder zahlen mit 0,50 € pro Monat einen eher symbolischen Beitrag. Der Verein hat aber auch Fördermitglieder, wie die Kunsthandlung Steuer in der Kämmerer Straße.

Weitere Unterstützung erhalten wir von der Volksbank, der Sparkasse und der Stadt für besondere Projekte.

Im Bereich Museumspädagogik wurden bisher drei Projekte von der AG Kind und Familie finanziert.